Ron Clijsen

PT PHD.

Mein Name ist Ron Clijsen, ich bin geboren und aufgewachsen im Süden der Niederlande, aber ich lebe und arbeite seit mehr als 20 Jahren in der Schweiz.

Seit meiner Jugend hat Sport in meinem Leben immer eine wichtige Rolle gespielt. Es war durch den Sport, dass ich ein zunehmendes Interesse in der menschlichen Physiologie und Anatomie entwickelte. Nachdem ich, Anfang der neunziger Jahre, meinen Bachelor in der Physiotherapie abgeschlossen hatte, startete ich meine berufliche Karriere als Physiotherapeut.

Die tägliche Arbeit mit den Patienten ermutigte mich, meine Fähigkeiten zu verbessern und meine Behandlungsstrategien zu optimieren, und hat mich motiviert ein Masterstudium in Physiotherapie Wissenschaften anzufangen. 

Nach diesem Abschluss wurde mir die Möglichkeit geboten, um an der Fachhochschule mikroskopische und makroskopische Anatomie zu unterrichten, diese Chance hat wesentlich zu meiner akademischen Karriere beigetragen. Im Laufe der Zeit entwickelte ich ein zunehmendes Interesse an evidenzbasierter Medizin und Rehabilitationswissenschaft. Zunehmend begann ich, die Wirksamkeit von physiotherapeutischen Interventionen zu untersuchen und unter Supervision von Professor P. Clarys, Professor J.P. Baeyens und Professor emeritus André Barel promovierte ich an der „Vrije Universiteit Brussel“.

Seit 2005 unterrichte ich in verschiedenen Bachelor- und Master Physiotherapie-Programmen und präsentiere meine Forschungsergebnisse an internationalen Kongressen.

Seit 2009 bin ich privilegiert um Mitglied des „Morphologicum Team“ zu sein, und betreue junge Osteopathen und Physiotherapeuten während deren Studiums der funktionellen muskuloskeletalen Anatomie.

Seit 2011 arbeite ich als Forschungsverantwortlicher und Dozent an der Fachhochschule Südschweiz, SUPSI, und "Thim" Fachhochschule für Physiotherapie in Landquart, Schweiz. 

Neben meiner Leidenschaft für Anatomie, Physiologie und Körperzusammensetzung, fokussiert sich meine Forschung auf transdermale Medikamentenverabreichung, Anthropometrie und die Beziehung zwischen Körperzusammensetzung, Leistungsfähigkeit und Gesundheit. 

Mein Bestreben, die komplexen Mechanismen zwischen anatomischer Struktur, menschlicher Leistung und gesundheitlichen Aspekten besser zu verstehen, motiviert mich, weiterhin meine Aktivitäten in diesem Fachgebiet zu verfolgen.

Bevorstehende neue Unterrichtsreihe

Beigebracht von Ron Clijsen