Evolutionary physiology

Ein klarer und bewusster Blick auf Form lässt zu, dass die pädagogische künstliche Grenze zwischen Anatomie, Embryologie, Histologie und Physiologie verschwindet.

  • Lehrer
    Max Girardin
  • Kursort
    Deutschland / Frankreich / Belgien
  • Preis
    €550,- / seminarie

Osteopathie ist eine Philosophie, ein Konzept und eine Wissenschaft, alle auf der Natur fundiert.

Das ultimative Ziel dieser Kursreihe ist, dass der Teilnehmer den Zusammenhang zieht und begreift zwischen Gesundheit , Form und Funktion/Struktur, und diese bei seinen Patienten erkennt.

Philosophie

Ein klarer und bewusster Blick auf Form lässt zu, dass die pädagogische künstliche Grenze zwischen Anatomie, Embryologie, Histologie und Physiologie verschwindet. Diese pädagogische Beschränkungen werden ersetzt durch ein holistisches Bild von dieser Form und dem menschlichen Funktionieren. Mit anderen Worten, Form bewusst sehen anstatt zu starren. Durch detaillierte didaktisch Beispiele und gemeinsame Betrachtungen während den Lektionen können die Teilnehmer lebende Bilder mitnehmen zu ihrer täglichen Osteopathiepraxis

Beschluss: In dieser Reihe von Kursen werden wir Naturwissenschaften und ihre rezente Entdeckungen zusammenschmelzen lassen mit unsere angewandte Philosophie. Lasst uns nicht aus dem Auge verlieren, dass eine Philosophie und das daraus resultierende Konzept, wenn es nicht von einer wissenschaftlichen Bestätigung unterstützt wird, nichts anderes ist als ein Glaube oder Aberglaube. Osteopathie ist eine Philosophie, ein Konzept und eine Wissenschaft, alle auf der Natur fundiert. Das ultimative Ziel dieser Kursreihe ist, dass der Teilnehmer den Zusammenhang zieht und begreift zwischen Gesundheit , Form und Funktion/Struktur, und diese bei seinen Patienten erkennt.

Beschreibung des Kurses Evolutionäre angewandte Physiologie. Diesen Kurs von sechs Seminaren behandelt die klinische Anwendung der Relation Funktion / Struktur in der Osteopathie Praxis. Das zentrale Ziel des Kurses ist nicht theoretische Physiologie, sondern die Kenntnis und die Nutzung der physiologischen Prinzipien, direkt anwendbar in der Osteopathie Praxis. Wir folgen den Weg der Biochemie bis zur Funktion von Organen und Organsystemen. Dieser Kurs bietet den Teilnehmern, die praktischen Werkzeuge für die Differentialdiagnose und begründete osteopathischen Behandlungen von Patienten. Physiologie beschreibt die dynamischen Wechselwirkungen zwischen Molekülen, Zellen, Gewebe, Organe und Organsysteme, um das Niveau des Funktionieren des gesamten Organismus zu sehen und zu verstehen. In der Osteopathie ist Gesundheit der erste Schwerpunkt, gepflegt durch die gegenseitige Wechselwirkung der Funktion / Struktur die als eines zusammenkommen im Begriff von Form oder Morphologie. Die Osteopathen, die Teilnehmer in dieser Reihe von Kursen, werden diesen chronologischen, hierarchische und Dimensionalen Weg verfolgen:

  • Von Atom zu Molekül
  • Vom Molekül zur Zelle
  • Von Zelle zu Gewebe
  • Aus Geweben, Organen
  • Von Organen zu Organsystemen
  • Um mit einem tieferen Verständnis des komplexen Funktionieren des gesamten Organismus zu enden
    • Das ultimative Ziel dieser Kursreihe ist, dass der Teilnehmer den Zusammenhang zieht und begreift zwischen Gesundheit , Form und Funktion/Struktur, und diese bei seinen Patienten erkennt.

Kursinformationen

  • Datum » Klicken Sie hier für alle Daten
  • Länge 4 Tage
  • Akkreditierungspunkte (NRO) ?
  • Akkreditierungspunkte (ACPVO) 54+108
  • Akkreditierungspunkte (VOD) 10 Punkte pro Tag
  • Maximale Anzahl der Teilnehmer: 35 Teilnehmer
  • Kurstage: Freitag / Samstag / Sonntag / Montag
  • Unterrichtszeiten des Kurses 09:00 - 18:00 (Letzter Tag 15:30)

Inhalt des KursesInhalt des Kurses

Der Physiologie Kurs besteht insgesamt aus sechs Seminaren. Der Inhalt dieser sechs Seminaren besteht aus einer chronologischen Reihenfolge von Atomar und Molekular über Zellen, Gewebe und Organe. In jeder Dimension wird die Wichtigkeit für die osteopatische Praxis, diagnostisch sowie therapeutisch präzisiert.


  • Seminar 1: Biochemie

Proteine
Lipide (Fette)
Kohlenhydrate (Saccharide)


  • Seminar 2: Zytologie

Zellmembran
Zellnucleus
Endoplasmatisches Reticulum, Golgi-Apparat, vesikulären Transport, Lysosomen, Peroxisomen
Die Bedeutung der Mikroorganismen für Gesundheit (osteopatische Perspektive)
Mitochondrien
Zytoskelett


  • Seminar 3: Histologie

Epithel
Embryologischen Ursprungs Epithel
Integrine
Keratin
Tight Junctions, Desmosomen, Gap Junctions
Bindegewebe
Nervengewebe
Muskelgewebe


  • Seminar 4

Während dieses Seminars wird die Materie aus den ersten drei Pakete unter dem Titel "Stoffwechselphysiologie 'integriert und weiterentwickelt.

Folgenden Hauptthemen werden behandelt:
Glukosemetabolismus
Fettmetabolismus
Proteinmetabolismus


  • Seminarie 5 De verteringsfysiologie: Mond - Oesophagus - Maag - Darmen

Seminar 5 & 6 sind weitere detaillierte Ausarbeitung der vorangegangenen Kapitel. Dies geschieht durch die Verdauungsphysiologie aus dem Organ Aspekt heraus zu nähern.

Während dieses Seminars werden folgende Organe besprochen:
Mund
Speiseröhre
Magen
Zwölffingerdarm
Dünndarm
Kolon


  • Seminar 6

Dieses letzte Seminar ist eine Fortsetzung von Seminar 5. Folgende Organe werden behandelt:
Während dieses Seminars werden folgende Organe besprochen:
Leber (und Galle)
Bauchspeicheldrüse
Milz